Kennst / Magst du Podcasts?

Vor einiger Zeit war ich zu Gast im Insta-Talk von Elle Puls. Falls du es verpasst hast: Elke hat das Gespräch aufgenommen und in ihrem Podcast veröffentlicht. Podcasts? Vielleicht weißt du noch nicht, was ein Podcast ist – weiter unten im Beitrag erkläre ich es dir und erzähle, was ich daran so toll finde. 

Als Elke mich fragte, ob wir auf Instagram mal live plaudern, weil sie diese Möglichkeit, mit anderen gemeinsam Live-Stories auf Instagram zu machen, als neues Format ausprobieren wollte, war ich natürlich dabei. Ich weiß ja, wie das ist: Neue Technik, viel Aufregung. Zu zweit ist es immer leichter, etwas Neues auszuprobieren.


(Einfach auf das Dreieck klicken und die Podcastepisode startet. Wenn du die Episode lieber auf dein Telefon herunterladen und unterwegs hören möchtest und nicht weißt, wie das geht, schau dir dieses Video an.)


 

Ich mag mittlerweile diese Live-Talks sehr gerne, denn live muß nicht alles perfekt sein und manches ergibt sich, was gar nicht vorhersehbar ist z.B. durch die Fragen der Zuhörerinnen. Deswegen kommen Elke und ich in unserem Gespräch, das du nun als Podcast-Episode anhören kannst, auch von einem Thema zum anderen, aber alles rund um das, was mich am meisten bewegt: andere Frauen an meinen Erkenntnissen zum Thema selbstgenähter Kleidung teilhaben zu lassen und sie voran zu bringen, weil gut passende Kleidung einfach schön und stark macht.

Elke hatte mich übrigens auch mal unterstützt, als ich eine neue Technik ausprobieren wollte. Mein erste Webinar machte ich zusammen mit Elke und wir sprachen damals über Längenänderungen im Schnittmuster. Falls dich das interessiert, dann schaue gerne hier *klick* – bei vimeo gibt es davon eine Aufzeichnung.

Was ist eigentlich ein Podcast?

Podcasts sind vorproduzierte Audio-Sendung, ähnlich wie Radiobeiträge. Oder andersrum gesagt, eine Podcastepisode ist eigentlich das Gleiche wie ein Blogbeitrag, nur eben zum Anhören.

Das was ich an Blogs so liebe, gilt auch für Podcasts: jede darf Inhalte weiterverbreiten ohne Türsteher. Es gibt keinen Verlag, der dich als Autorin engagiert und keine Redaktion, die darüber entscheidet, ob das Thema wertvoll ist. Wer etwas zu sagen hat, kann dies in einem Blogbeitrag oder einem Podcast veröffentlichen. Wenn das Thema auch für andere interessant ist, wird es seine Hörerinnen finden.

Ich höre Podcasts zur Entspannung, zur Unterhaltung und um etwas zu lernen. Ich höre sie auf meinen Busfahrten ins Büro, bei langen Zugfahrten oder strickend auf dem Balkon oder Sofa. Ich mag es, den Weg zur Arbeit zu nutzen, um etwas zu lernen, ich mag es, mir etwas -gefühlt nur für mich mit der Stimme auf dem Ohr – erklären zu lassen, ich mag es, Bloggerinnen und andere Menschen besser kennenzulernen, wenn ich ihre Stimme höre. Es gibt wenige Podcasts über das Nähen – diese höre ich dann tatsächlich nur während des Nähens.

Ich bevorzuge deutsche Podcasts, auch wenn die Auswahl gerade zu DIY-Themen auf deutsch noch gering ist. Ich höre z.B. den Podcast “Fiberthermometer- Gedanken aus der Faserpraxis” und den “Frickelcast” bei denen es sowohl um das Stricken als auch das Nähen geht. Der noch neue Podcast “Mieder, Möpse und Moneten” ist zwar kein DIY-Podcast, aber dort geht es unter anderem über Brüste und das ist ja bekanntlich auch eines meiner Lieblingsthemen. Natürlich höre ich auch die “Mutter aller deutschen Näh-Podcasts”, den Podcast von Nahtzugabe_5cm. Diesen Podcast gibt es tatsächlich schon seit 2014! Wahnsinn, oder? In der zweiten Episode war ich auch dort zu Gast. Diese 25 Folgen habe ich fast alle beim Nähen gehört. Das ist schön! Das fühlt sich an, als würde ich nicht alleine vor mich hin nähen, sondern als säßen Nähfreundinnen um mich herum.

Der crafteln-Podcast kommt bald!

Ganz bald starte ich auch einen Podcast. Die ersten Probeaufnahmen, das Intro und die erste Folge sind schon aufgenommen und warten noch darauf, schick gemacht zu werden. Es fehlt noch Musik, ein Cover und noch ein paar Entscheidungen, wie ich  dies und das noch umsetze, bis der Podcast fertig ist. Ich halte euch auf dem Laufenden!

Bis dahin kannst du ja schon mal in meine Podcast-Empfehlungen reinhören und das Format Podcasts kennenlernen und herausfinden, wie einfach und toll das ist!

Hörst du gerne Podcasts?  In welchen Situationen bekommst du gerne “was auf die Ohren” und wie lange hörst du gerne einer Episode zu?

9 Kommentare

  1. Liebe Meike,

    das klingt ja spannend. Ich bin gespannt, was für ein Format du dir überlegt hast.

    Ich höre sehr gerne Podcasts, vor allem beim Nähen oder bügeln. Dabei höre ich meistens Formate die ca. eine Stunde dauern.

    Liebe Grüße
    Steffi

    • Meike Rensch-Bergner

      Liebe Steffi,

      daaas halte ich noch geheim 🙂 …. aber ich verrate es ganz bald.

      Eine Stunde lang? Das ist mir zu lang, wenn nur ein Mensch spricht und funktioniert für mich nur bei Interviews. 30 – 40 Minuten mag ich gerne. Aber ich finde es als zukünftige Podcastmacherin gar nicht so leicht einzuschätzen, wie lange eine Folge aus den Notizen dann tatsächlich wird, obwohl ich das nun schon mehrfach geübt habe.

      Viele Grüße
      Meike

  2. Ich liebe Podcasts und habe sie immer und dauernd laufen… allerdings zugegebenermaßen vorrangig zu allen anderen themen außer nähen.vielleicht sollte ich das mal ändern 🙂 …

    • Meike Rensch-Bergner

      Hallo Marion,

      das ist ja schön, dass du auch eine Podcastbegeisterte bist! Ich höre auch Podcasts zu anderen Themen und nutze sie gerne zur beruflichen Weiterbildung und Inspiration, aber auch zur Unterhaltung oder einfach, weil sie jemand macht, den ich mag… Es gibt so viele Gründe, Podcasts zu hören!
      Viele Grüße
      Meike

  3. Oh toll noch ein Nähpodcast! Da freue ich mich sehr. In deine Empfehlungen werde ich gerne noch reinhören, denn bisher kenne ich nur Elkes zum Thema nähen.
    Früher habe ich viele verschiedene Podcast gehört. Ich denke diese Tradition werde ich wieder aufleben lassen.
    Liebe Grüße
    Claudia

    • Meike Rensch-Bergner

      Hallo Claudia,
      danke für deinen Kommentar. Ich glaube, es gibt immer verschiedene Situationen im Leben, wo mal das eine mal das andere mehr passt. Im Sommer z.B. mag ich meine dicken Noise-Cancelling-Kopfhörer nicht. Als es so heiß war, habe ich kaum Podcasts gehört. Manchmal braucht es dann einen kleinen Schubs, um wieder daran erinnert zu werden. Da freue ich mich, dass ich dich inspirieren konnte.
      Viele Grüße
      Meike

  4. Ich bin ein Podcast-Fan und höre mir verschiedene Formate aus unterschiedlichen Ländern an. Ich habe in meinem Feed nicht sehr viele Podcasts, aber sie decken Spass, Interviews zu unterschiedlichen Themen und Information ab. Am Liebsten mag ich Interviews. Die können gerne eine Stunde und länger sein.
    Meist (in letzter Zeit ausschliesslich) höre ich sie bei der Arbeit (wenn keine Denkaufgaben, sondern nur Routine zu verrichten sind), weil die Zeit dann wie im Flug vergeht. Apropos Flug: im Flugzeug oder auf Flughäfen funktionieren Podcasts nicht für mich. Da bin ich zu abgelenkt.
    Podcasts höre ich immer mit den dicken Noise-Cansellation Kopfhörern. Dann fühlt man sich als wäre man direkt beim Gespräch dabei.
    Ich glaube der Nahtzugabe5cm-Podcast in dem Muriel Dich interviewt war der erste Podcast, den ich überhaupt gehört habe. Ich finde es spannend in einem schönen Gespräch etwas über unterschiedliche Themenbereiche zu erfahren. Und manchmal auch Unerwartetes.
    Ich bin schon sehr gespannt auf Deinen Podcast! Wir werden ja sicherlich über die Entwicklung und wann er wo online geht auf dem Laufenden gehalten.

    Liebe Grüsse,
    Sandra

    • Meike Rensch-Bergner

      Liebe Sandra,
      na klar, werdet ihr auf dem Laufenden gehalten. Leider geht alles nur sehr langsam voran. Die vielen Hochzeiten, auf denen ich tanze ….

      Mit Noise-Cancelling-Kopfhörern höre ich auch. Die sind echt toll. Das ist dann eine schöne Insel vom Alltag für mich. Spannend, dass du besonders Interviews magst. Ich höre sie zwar auch gerne, aber habe das Gefühl, dass es das schon so wahnsinnig viel gibt.

      Viele Grüße
      Meike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*