ūüíó Vichy-Karo

Vichy Karo, Vichykaro, Gingham

(Werbung) Garngewebte Stoffe, lassen mein Herz h√∂her schlagen! Es gibt so unendlich viele Stoff auf der Welt und klar, gibt es auch viele tolle Drucke, aber ein Stoff, in dem das Muster gewebt ist, ist doch hochwertiger und mu√ü √ľberhaupt nicht teuer sein!¬†

Bei einem garngewebten Stoff ist, wie der Name schon sagt, die Faser, die zu einem Garn versponnen wird gefärbt. Das Muster des Stoffes kommt zustande, weil unterschiedliche Garne miteinander verwebt werden. Gerade Karos lassen sich wunderbar weben, weil das Muster so gleichmäßig ist. Ich mag es sehr, wenn die Kett- und Schußfäden unterschiedliche Farben habe, so dass ein Muster entsteht, dass an den Kreuzungen der beiden Streifen etwas dunkler ist. Dadurch wirken diese Karos so plastisch!

Vichy-Karo – gar nicht kleinkariert!

Doch Karo ist nicht gleich Karo. Beim Vichymuster handelt es sich um kleine, gleichm√§√üige Karos. Typischerweise ist es eine Farbe in Kombination mit wei√ü. Es gibt aber auch Vichykaros, mit zwei Farben – einer helleren und einer dunklen Farbe. Dieses einfache, minimalistische Design, l√§dt einfach zum Kreativsein ein. Auch wenn es urspr√ľnglich mal f√ľr Bettw√§sche und so verwendet wurde und manche Menschen damit Tracht assozieren, w√ľrde ich so ein klassisches Muster niemals auf diese Verwendungsm√∂glichkeiten reduzieren wollen. Gerade dann, wenn das Muster mal ganz anders verwand wird, als klassischerweise damit in Verbindung gebracht, wird es erst spannend!

Vichy Karo, Vichykaro, Gingham

Fr√ľher fanden viele Leute solche Karos spie√üig, heute sind sie wieder im Trend und hei√üen neudeutsch Gingham. Mir gef√§llt, dass Webware wieder im Trend ist. Jersey ist ja sch√∂n und gut, aber Webware ist wunderbar, um gut passende Kleidungsst√ľcke zu n√§hen, die aus sich selbst heraus Form haben. Und wenn das Tiptop in l√§ssiger Form gen√§ht wird, ist so ein Webwaretop herrlich luftig und mit dem Vichykaro sommerlich frisch.

Das Schnittmuster f√ľr das Tiptop bekommst du noch bis zum 24.5. gratis, wenn du dich √ľber diesen Link f√ľr den Newsletter von crafteln anmeldest.¬†

Kennst du das Textillexikon “Stoff und Faden” von der bekannten Bloggerin Nahtzugabe? Auch sie schreibt dort etwas √ľber den Klassiker “Vichykaro” und freundlicherweise, darf ich daraus dieses lange Zitat in meinen Blogbeitrag einf√ľgen.

“H√§tte Brigitte Bardot nicht 1959 in einem Kleid des franz√∂sischen¬†Designers Jacques Esterel aus wei√ü-rosa Vichykaro geheiratet, dieser¬†Stoff w√§re vielleicht noch lange nur mit K√ľchengardinen, Sch√ľrzen,¬†Kinderkleidung und Tischdecken rustikaler italienischer Restaurants¬†in Verbindung gebracht worden und w√ľrde uns hier nicht weiter¬†interessieren. Aber der Glamour einer Bardot brachte den bescheidenen, l√§ndlichen Stoff erst in die Klatschpresse und dann auf die¬†Laufstege, und so wurde aus dem gewebten, zweifarbigen Blockkaro¬†ein ernst zu nehmendes Material f√ľr R√∂cke, Blusen, Hemden und¬†Kleider, das s√ľdfranz√∂sisches Flair und eine gewisse unschuldige Verruchtheit ausstrahlt. Benannt ist Vichykaro nach dem franz√∂sischen¬†Kurort nordwestlich von Lyon, in dem dieser Karostoff aus gek√§mmter ‚ÜíBaumwolle in Schwarz-wei√ü und Dunkelbraun-wei√ü zuerst¬†hergestellt worden sein soll.¬†N√ľchtern betrachtet handelt es sich bei Vichykaro um ein gewebtes¬†Karo in Leinwandbindung, das durch abwechselnd wei√üe und farbige¬†Kett- und Schussf√§den entsteht. Beim Weben ergeben sich rein wei√üe,¬†rein farbige und gemischt wei√ü-farbige W√ľrfel, der Stoff sieht von¬†beiden Seiten gleich aus. Pepitakaro ist √§hnlich, aber in K√∂perbindung¬†gewebt. Vichykaro ist ein leichter bis mittelschwerer Stoff, meistens¬†aus ‚ÜíBaumwolle, wobei f√ľr Bekleidung auch Stoffe aus ‚ÜíSeide¬†oder Chemiefasern hergestellt werden. Klassisches Vichykaro ist oft¬†wei√ü-blau, wei√ü-rot oder wei√ü-schwarz kariert, mittlerweile gibt es¬†aber auch Farbkombinationen wie hellgr√ľn-dunkelgr√ľn, gelb-orange,¬†grau-schwarz, wobei die Karos von zwischen 3mm und 3 oder 4cm¬†gro√ü sein k√∂nnen.¬†Bei gro√üformatigem Vichykaro auf die Karoanschl√ľsse an den
N√§hten achten.” aus dem Textillexikon “Stoff und Faden” S. 144 f von Constanze Derham (hier im Schnittmusterkiosk erh√§ltlich)

Ja genau! In den 50er Jahren war Vichy-Karo schon mal modern, deswegen denke ich bei Vichy nicht an Trachten, sondern an enge “Zigarettenhosen”, mond√§ne Frauen und fr√∂hliche Gesangseinlagen. Dabei, wenn ich recht dar√ľber nachdenke, dann war meine Babywiege auch mit einem rotwei√üen Vichykaro ausgestattet. ¬†An was denkst du bei Vichykaro?

Fr√ľher Tischdecke, heute Trend

Es ist echt super, dass der gut sortierte Stoff-Onlineshop Pepelinchen meinen Proben√§herinnen und mir gewebte Baumwolle mit Vichy-Muster zum Proben√§hen der Tiptops zur Verf√ľgung gestellt hat. (Du findest die Vichys unter Baumwolle/kariert) Denn gerade diese Einfachheit und Schlichtheit des Musters, hat ganz neue Ideen gezaubert, die ich euch in den n√§chsten Tagen noch gesondert vorstellen m√∂chte.

Vichy Karo, Vichykaro, Gingham

Die Baumwollwebware mit Vichykaro findest du bei Pepelinchen¬†in 13 Farben (!) f√ľr einen tollen Meterpreis von 7,20 ‚ā¨ unter der Stoffe/Baumwolle/kariert und die passenden Patches / Applikationen gibt es dort auch. Ab einem Bestellwert von 30‚ā¨ gibt es die Patches gratis dazu (so lange der Vorrat reicht). Weil ich dir die Materialquelle nenne, die die Stoffe aus den Fotos gesponsort hat, ist der Beitrag mit Werbung markiert. Der Link zum Onlineshop ist ein Affiliate-Link.

MerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

4 Kommentare

  1. Du denkst an die 50er, ich an meine Kindheit in den 60ern. Meine Oma war gelernte Schneiderin und hat mir und meiner kleinen Schwester Dirndl aus den Karos gen√§ht. Mit blauer Sch√ľrze zu hellbau-wei√üen Karos. Immer noch meine Lieblings-Farbkombination bei Karo

    • Meike Rensch-Bergner

      Vielleicht ist das genau das, was uns an solchen klassischen Stoffen gef√§llt, Heide. Sie transportieren Erinnerungen, so wie D√ľfte!

  2. Ja, und ob du es glaubst oder nicht, die Stoffl√§den in Paris waren voll von Vichy (und Madras Karo). Meine Tochter hat sich einen gr√ľn-wei√üen 3 m Coupon geschnappt und ich habe heute eine schnelle Wrap Pants zum Geburtstag morgen gen√§ht. Gru√ü Anja

    • Meike Rensch-Bergner

      Oh lala, le dernier crie! Tres interessant! *

      Wer weiß, wohin die Accents kommen, darf mich gerne korrigieren. Schulfranzösisch ist lange her und war nie mein Lieblingsfach.
      Viele Gr√ľ√üe
      Meike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*