Hinter den Kulissen im Februar

Hurra, endlich ist es soweit. Verheiratet bin ich schon lang, was kann es denn dann sein? Ja, ich habe einen Buchvertrag unterschrieben. Ich freue mich wie Bolle, so einen tollen Verlag für mein Herzensprojekt gefunden zu haben. Ihr könnt euch schon denken, worum es geht. Anfang Oktober soll das Buch fertig sein und obwohl es schon viel Text gibt, ist doch noch eine ganze Menge dafür zu tun!

Dass ich nebenher zur Zeit viele Workshops gebe, passt perfekt. Die Workshops auf dem Nähcamp in Hamburg und die Workshops auf der Stoffmesse haben mir gezeigt, wie groß das Interesse für das Thema Schnittmuster anpassen ist. Das freut mich natürlich wie Bolle! In so einem zweistündigen Workshop kann ich natürlich nicht alles zeigen und danach ist alles gut, aber ich glaube, ich habe in den letzten Wochen vielen Frauen Mut gemacht, es wenigstens zu versuchen ein Schnittmuster zu einem Maßschnitt zu machen und sie für ihre ersten Schritte dazu ausgerüstet. Übrigens für das Nähcamp in Bremen und meinem Workshop* dort, könnt ihr euch auch noch kurzfristig anmelden. Am Freitag geht es los!

(*Affiliate Link zum Nähcamp – wenn du dich über diesen Link anmeldest, bekomme ich eine kleine Provision, für dich entstehen keine Mehrkosten)

Mit meiner langjährigen Kooperationspartnerin Karin Schell vom Online Shop Roter Faden auf der Stoffmesse in Hamburg

Mir macht es total Spaß, zu unterrichten, deswegen war ich auch total unglücklich, den Onlinekurs “Auf Nummer sicher” verschieben zu müssen. Es gab eine Terminkollision und rückblickend gesagt: dank dieser Terminkollision habe ich erst festgestellt, dass ich mir da etwas zu viel in den Kalender geschrieben hatte. Manchmal vergesse ich selbst, dass ich noch ein kleines Start-up bin und die allermeisten Sachen einfach selbst machen muß. Ich habe so viele Ideen und Projekte, das ist gar nicht so leicht zu managen. Jetzt ist der Kurs auf den 16.3. verschoben worden und das fühlt sich gut an. Vielleicht ist da ja sogar für die eine oder andere von euch ein noch viel passenderer Termin?

In diesem Zusammenhang habe ich mich natürlich gefragt, wie ich das kommunizieren soll. Ich finde ehrliche und schnelle Information sehr wichtig. Deswegen habe ich am Freitag nachmittag schnell gehandelt und nicht gemauschelt, obwohl sich das in diesem Moment wie ein Versagen anfühlte und ich so wütend auf mich war. Da aber eigentlich am Freitag der Frühbucherinnenrabatt ausgelaufen wäre, befürchtete ich noch mehr angemeldete Teilnehmerinnen, die ich hätte enttäuschen müssen. Das wäre auch nicht richtig gewesen. So hat sich nun die Möglichkeit, dir einen Frühbucherrabatt für “Auf Nummer sicher” zu erhaschen bis zum 1.3. verlängert. Nach all dem Auf und Ab der Gefühle, fühlt sich das jetzt für mich richtig an und jetzt freue ich mich auch wieder auf den Onlinekurs.

Auf der Messe habe ich mir übrigens den Mund fusselig geredet darüber, was ein Onlinekurs überhaupt ist. Ist euch das klar? Habt ihr meinen Blogbeitrag vom letzten Jahr dazu gelesen? Ich glaube, ich muß da aktuell noch mal was dazu schreiben, denn z.B. Facebook nutze ich ja gar nicht mehr dafür und mittlerweile  ist mir auch noch klarer geworden, was an dem Konzept so cool ist.

Könnt ihr euch vorstellen, wie so ein betreuter Gruppenkurs über das Internet abläuft? Klingt das interessant für euch? Mir ist schon klar, dass so ein Onlinekurs etwas ganz anderes ist, als ein Workshop, aber ich sehe verdammt viele Vorteile darin, über einen längeren Zeitraum, wann es mir passt, von der Couch aus zu lernen. Doch ich habe das Gefühl, dass sich das Konzept Onlinekurse erst noch ein bisschen rumsprechen muß, weil viele Menschen sich das noch gar nicht so recht vorstellen können. Genau deswegen mache ich auch immer mal wieder kostenlose Webinare. Das ist eine gute Möglichkeit, um mal auszuprobieren wie es sich anfühlt, mich im Video zu erleben. Nächste Woche wollte ich mal wieder live gehen, aber ich weiß noch nicht wann und zu welchem Thema. Ich halte euch auf dem Laufenden!

Jetzt heißt es erstmal schreiben, Korrektur lesen, schreiben und noch mehr schreiben. Aber das mag ich ja. Und dann wartete ihr ja auch noch auf die neuen Schnittmuster. Ja, da bin ich auch noch dran. So entspannt rumliegen, wie die Maßbänder nach dem Workshop ist nicht. Weiter gehts!

By the way: ich freue mich übrigens auch über Kommentare hier im Blog. Ich bekomme irre viel Spam. Aber kaum Kommentare. Liegt es an WordPress?

MerkenMerken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*