Tutorial für eine Schlafbrille




Mein Weihnachtsgeschenk für euch: eine kleine Anleitung für eine Schlafbrille – selbst genäht und selbst bedruckt. Vielleicht braucht ihr noch ein Last-Minute-Geschenk oder selbst ein wenig Ruhe. Anleitung und Schnittmuster könnt ihr einfach herunterladen und ruckzuck ist eine Schlafbrille genäht. 



Für den DIY-Adventskalender #24kleineFreuden, der ganz großartig von Frau Masulzke und Frau Undiversell organisiert wurde, nähte ich 24 Schlafbrillen und bekam dafür in den letzten Tagen 24 ganz reizende Geschenkchen zurück.

Ende Oktober hatte ich das Gefühl, mit loslegen zu müssen, schließlich wollte ich doch nicht alles auf den letzten Drücker mache und am Ende scheitern! Die Idee, 24 Schlafbrillen zu nähen, war schnell da. Ich fand sie deswegen gut, weil ich seit Jahren eine Schlafbrille benutze, wenn ich nur ca. 12 Minuten Zeit für einen Mittagschlaf habe. Mein Körper weiß „Schlafbrille an, Körperfunktionen runterfahren“ und so gelingt es mir, selbst kürzeste Zeitfenster zum Entspannen zu nutzen. Und wer könnte das nicht gebrauchen.

Kleine Geschenke zur Stoffresteverwertung – perfekt!

Außerdem finde ich so ein Projekt toll, um Stoffreste zu verwenden. Allerdings habe ich mich dann doch dazu entschlossen, neben dem Gummi und dem Volumenvlies auch noch schwarzen Stoff für die Rückseite dazu zu kaufen, weil zwei helle Stoffe nicht genug verdunkelt hätten. Ich hätte noch anderes Volumenvlies gehabt, entschied mich aber aufbügelbares Vlies zu nehmen, weil ich dachte, dass die Serienverarbeitung damit einfacher wäre – wenn ich allerdings nur eine oder zwei oder drei Brillen auf einmal nähen würde, dann würde ich einfach irgendwas zum Polstern nehmen, was noch da wäre, also irgendein Volumenvlies, Fleece oder einfach mit Füllwatte aus einem aufgeschnittenem Kissen füllen.

Stoff zu bedrucken wollte ich schon immer mal probieren. An einem Sonntag im Oktober war ich dann auch endlich so motiviert, es einfach zu tun. Ich erstellte eine Schriftzug-Vorlage am Computer, die ich ausdruckte, nahm einen alten Schnellhefter, übertrug mit Folienstift den Schriftzug und schnitt die Schrift mit einem Cutter und einer Nagelschere aus.

–> wenn ihr auch so eine Schlafbrille mit dem Schriftzug „Jetzt nicht!“ nähen wollt, das Schnittmuster mit Schriftzug und Kurzanleitung könnt ihr  hier herunterladen.

So habe ich die Schlafbrillen gemacht

Ich schnitt Stoffstücke, etwas größer als die zukünftige Schlafbrille aus und tupfte die Farbe mit einem Pinsel auf die Schablone (auf die rechte Stoffseite). Maximal zwei Drucke nacheinander waren möglich, dann mußte ich die Schablone waschen. Als nächstes zeichnete ich die Umrisse der Schlafbrille auf die linke Stoffseite mit Kugelschreiber. Dazu hatte ich mir eine Papierschablone (Schnittmuster) ausgedruckt. Anschließend bügelte ich Volumenvlies auf die bedruckten Rechtecke und schnitt die Schlafbrillen aus.

Auch den schwarzen Stoff für die Rückseiten bebügelte ich mit Volumenvlies und schnitt anschließend wieder Rechtecke in den Maßen der Schlafbrille. Als Gummi nahm ich Falzgummi, der normalerweise für Unterwäsche genutzt wird, denn diesen gibt es auch in bunten Farben.

Um die Schlafbrillen zu nähen, steckte ich sie rechts auf rechts aufeinander und das Gummi an den markierten Seiten fest. Mit einem Geradstich steppte ich sie zusammen und ließ am oberen Rand eine Wendeöffnung. Nach dem Wenden und Bügeln, füllte ich sie mit zwei Löffeln Lavendel und steppte den Rand mit einem Zierstich ab (so konnte auch gleichzeitig die Wendeöffnung geschlossen werden.) Fertig!

Schnell und einfach: Wendeöffnung mit Ziernaht schließen

Als Geschenk für euch: die Vorlage inklusive Schriftzug

24 Brillen zu fertigen dauerte doch länger, als ich dachte und ich gestehe, ich verfluchte zwischendurch meine Idee. Aber als Freundinnengeschenk als Einzelstück oder in einer kleineren Serie, sind diese Schlafbrillen wirklich eine tolle Idee und schnell gemacht. Falls ihr noch eine Kleinigkeit zu Weihnachten braucht, ich habe euch ein Schnittmuster für die Schlafbrille inklusive Schriftzug und Kurzanleitung vorbereitet.

Hier könnt ihr Anleitung und Schnittmuster herunterladen. Viel Freude damit!

P.S. Für noch mehr Entspannung, füllte ich die Schlafbrillen mit Lavendelblüten. 1-2 Teelöffel reichen schon und schon duftet das Geschenk ganz herrlich!

PPS. Die Anleitung bekommst Du, wenn du dich mit dem Link für meinen Newsletter anmeldest. Falls Du in Zukunft dann meinen Newsletter doppelt bekommen solltest, weil du schon vorher angemeldet warst, einfach im nächsten Jahr, beim nächsten Newsletter bei einer Mail auf Abmeldung klicken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*